Kinoklassiker
  Home
Nach oben
Kinderfilme
DVDs
Kinoklassiker
Actors
Kubrik
Starwars

Hier unsere Kino-Klassiker:   

Filme, die (Kino-)Geschichte schrieben !

Oder Ihre Lieblings-Schauspieler

 
Beschreibung

Das Boot - Director's Cut

Dokumentation zum Film Es gibt kaum ein eindringlicheres Zeugnis aus dem Zweiten Weltkrieg als Lothar Günther Buchheims Bericht vom deutschen U-Boot-Krieg im Atlantik. Mit riesigem finanziellem und technischem Aufwand wurde sein Buch als Film umgesetzt. Erleben Sie eindrucksvoll, wie schwer es für Wolfgang Petersen und sein Crew war, Das Boot" ein wahres Meisterwerk der Filmgeschichte zu realisieren."

Der Soldat James Ryan

Zweiter Weltkrieg, kurz nach der Landung der Alliierten in der Normandie: Captain John Miller erhält einen fragwürdigen Auftrag - er soll mit seinen Männern hinter die feindlichen Linien vorstoßen, um den vermissten Soldaten James Ryan zu suchen. Drei seiner Brüder sind bereits im Dienst der amerikanischen Armee gefallen, nun soll James, der einzige überlebende Sohn der Ryans, unbedingt wohlbehalten nach Hause zurückkehren. Je weiter die Gruppe in das Feindgebiet vordringt, desto lauter werden die Zweifel: Warum ist dieser eine Soldat es wert, das Leben von acht anderen zu riskieren? Warum zählt sein Leben mehr als das eigene? Einer für alle, alle für einen" - das hehre Musketiermotto erfährt bei Steven Spielberg eine Auslegung, die so düster ist wie die Epoche, die er beschreibt.

The Green Mile

Während der Weltwirtschaftskrise leitet Paul Edgecomb (Tom Hanks) im Cold-Mountain-Gefängnis den Zellenblock, in dem die zum Tode Verurteilten auf ihre Hinrichtung warten. In diese düstere und trostlose Welt kommt der Hüne John Coffey (Michael Clarke Duncan), der ganz langsam seine spezielle Begabung enthüllt. Diese Begabung wird die Männer, die in den Todeszellen arbeiten und sterben (sie werden durch den elektrischen Stuhl hingerichtet, eine meisterliche und ergreifende Darstellung), für immer verändern.

Mad Max 2 - Der Vollstrecker

Dank seiner hervorragenden Actionszenen und der rührenden Figurenzeichnung überschreitet der Film sämtliche Genregrenzen (was ist er eigentlich? Ein Science-Fiction-Film? Ein Western? Ein Abenteuerfilm?) und gehört heute zu den wenigen Filmen, die von sich behaupten dürfen, zeitlose Klassiker zu sein. Ein großartiger Film, dessen 16-er Fassung in Deutschland leider geschnitten ist. --Jim Emerson

Matrix

Der Hacker Neo wird übers Internet von einer geheimnisvollen Untergrund-Organisation kontaktiert. Der Kopf der Gruppe - der gesuchte Terrorist Morpheus - weiht ihn in ein entsetzliches Geheimnis ein: Die Realität, wie wir sie erleben, ist nur eine Scheinwelt. In Wahrheit werden die Menschen längst von einer unheimlichen virtuellen Macht beherrscht - der Matrix", deren Agenten Neo bereits im Visier haben..."

Platoon

Vietnam 1967. Der junge, naive College-Student Chris Taylor wird in Vietnam einem Platoon (Infanterieabtlg. von etwa 30 Mann) zugeteilt.Die Aufgabe: Search and Destroy (den Feind suchen und töten). Die physische und psychische Belastung ist für die jungen Soldaten unerträglich. Viele stehen kurz vor dem Wahnsinn. Bei einem Angriff auf ein Bauerndorf werden die Jungen zu Bestien. Wie im Rausch töten sie Krüppel, Frauen und Kinder. Barnes verhört einen Bauern, will ihm nicht glauben, daß die Waffen die im Reis versteckt gefunden wurden, nicht dem Vietcong dienen sollen. Barnes erschießt die Frau des Bauern und droht auch die kleine Tochter umzubringen, als Elias dazwischenkommt. Er schwört Barnes, ihn vors Kriegsgericht zu bringen. Kurz darauf kommt Elias bei einem Einsatz ums Leben. Nur Chris weiß, wer ihn getötet hat. Es war nicht der Viet- cong. Es war Barnes. Jetzt wird Chris nur noch von zwei Gedanken beherrscht. Er will Barnes sterben sehen... und er will überleben.

Titanic

Weltweit unübertroffen ist die bewegende Geschichte und atemberaubende Pracht von Titanic. Ausgezeichnet mit elf Oscars, u.a. für den besten Film, spielte sich die ergreifende Liebesgeschichte überall auf der Welt in die Herzen der Kinobesucher und wurden damit zum populärsten Film aller Zeiten. Der internationale Superstar Leonardo DiCaprio und die Oscar-nominierte Kate Winslet bezaubern auf der Leinwand als die jungen Liebenden Jack und Rose, die auf der Jungfernfahrt der unsinkbaren" R.M.S. Titanic zueinander finden. Als das schicksalhafte Luxusschiff im eisigen Nordatlantik mit einem Eisberg kollidiert, wird ihre leidenschaftliche Liebe zu einem packenden Wettlauf gegen den Tod. Der preisgekrönte Filmemacher und mehrfache Oscar-Gewinner James Cameron inszenierte mit Titanic ein meisterhaftes Filmepos über verbotene Liebe und überwältigenden Mut im Angesicht der Katastrophe."

Vom Winde verweht

Scarlett und Thett Butler wurden in diesem Südstaaten-Drama zur Legende. Es ist die Geschichte des amerikanischen Bürgerkrieges, der Sklavenbefreiung und einer Welt im Umbruch. Und es ist zweifelsohne die aufregendste Liebesgeschichte, die jemals in Hollywood gedreht wurde.

Das Schweigen der Lämmer

Die junge, psychologisch geschulte FBI-Agentin Clarice Starling wird auf den Fall eines Serienmörders angesetzt. Buffalo Bill", wie sich der Psychopath selbst nennt, tötet zumeist junge Mädchen, zieht ihnen die Haut ab und versenkt sie in abgelegenen Seen. Um Hinweise auf Motiv und Täter zu bekommen, will Clarice einen anderen Serienkiller interviewen, den inhaftierten Dr. Hannibal Lecter. Der hochintelligente, aber gemeingefährliche Lecter durchschaut Clarices Absicht - und macht sie zum Spielball seiner kühl kalkulierenden, grausamen Lust..."

Pretty Woman

Einer der erfolgreichsten Filme, der jemals in Kinos lief: Pretty Woman! In diesem modernen Märchen spielt die für den Oscar nominierte Julia Roberts (Magnolien aus Stahl) das liebenswürdige Callgirl Vivian Ward. Sie trifft auf den verführerischen Edward Lewis (Richard Gere), einen sehr wohlhabenden Geschäftsmann . Zwei Welten prallen aufeinander: Sie stolpert in die luxuriöse Welt der High Society, er sucht ein Abenteuer und findet die Liebe seines Lebens. Dieser Mega-Hit begeistert Kino-Besucher und Kritiker durch Charme, Humor und Leidenschaft. Die Filmsongs belegten wochenlang die vorderen Plätze der internationalen Musikcharts. Pretty Woman - das Filmereignis! Erleben Sie es - immer und immer wieder!

Harold und Maude

Der exzentrische Millionärssohn Harold weiß sich selbst wenig anzufangen. Sein größtes Vergnügen sind perfekt inszenierte Selbstmorde und der Besuch von Beerdigungen. Bei einer Trauerfeier lernt er eines Tages die fast 80jährige Maude kennen, mit der er sich bald regelmäßig trifft. Die lebenslustige, vitale Maude zeigt Harold die schönen Seiten des Lebens, bringt ihm Tanzen und Singen bei und klaut Autos mit ihm, bis sich der Junge schließlich in die alte Dame verliebt. Nichtsahnend versucht ihn seine Mutter mit abscheulichen jungen Damen zu verkuppeln, die Harold jedoch mit makabren Einfällen wie Harakiri, Selbstverbrennung und ähnlichen Scherzen schnell vertreibt...

???

Die Brücken am Fluß

Die Leidenschaft der Geschichte und ihre die Zeit überdauernde Anziehungskraft erwächst aus Francescas und Roberts gemeinsamer Entscheidung, sich nach ein paar Tagen einer sehr innigen Verbindung für immer zu trennen. Die Brücken am Fluss ist ein hervorragend gespielter Film, der die ruhigen, würdevollen Momente einer zärtlichen Offenbarung betont und sich so zu einem Crescendo mächtiger und widerstrebender Empfindungen steigert. Wie David Leans Begegnung, mit dem ihn einige deutliche Gemeinsamkeiten verbinden, ist auch Eastwoods Film dazu bestimmt, eine der klassischen Liebesgeschichten des Kinos zu werden. --Jeff Shannon

Jenseits von Afrika

Sydney Pollacks 1985er Epos, ausgezeichnet mit mehreren Oscars, ist ein aufwändiger und emotional ansprechender Film über das Leben der dänischen Schriftstellerin Karen Blixen (Meryl Streep, Die Brücken am Fluss), besser bekannt als Isak Dinesen, die ihrem Ehemann (Klaus Maria Brandauer, Mephisto) nach Kenia folgt, wo sie dem Charme eines englischen Abenteurers (Robert Redford) erliegt. So langsam die Beziehung der beiden vorangetrieben wird, so reich ist die Vielfalt überwältigend schöner Bilder der afrikanischen Landschaft. Vor dieser romantischen Kulisse findet sich Karen Blixen allmählich selbst und wird ihrer Ausdrucksfähigkeit gewahr.

???

Der Sinn des Lebens

Die sechs verrückten Pythons (John Cleese, Graham Chapman, Terry Jones, Eric Idle, Terry Gilliam und Michael Palin) mit ihren irren Abenteuern sind wieder da! In diesem Kultfilm der 80er Jahre werden überaus witzig und ohne alle Hemmungen die einzelnen Abschnitte des menschlichen Lebens sehr verzerrt dargestellt, wie das Wunder der Geburt, des Krieges und eines supermodernen Himmels. Wer nach den großen Mysterien unserer Zeit sucht, findet sie in "Der Sinn des Lebens". 1983 hat die irrwitzige Filmkomödie den Cannes Film Festival Special Jury Prize gewonnen.

Robin Hood - König der Diebe

Die legendenumwobenen Abenteuer des englischen Volkshelden Robin Hood, der von den Reichen stahl, um es den Armen und Entrechteten zu geben. Sein Kampf gegen den Sheriff von Nottingham, seine Liebe zur schönen Maid Marian und seine Loyalität zu König Richard Löwenherz (Sean Connery) sind Legende. Superstar Kevin Costner (Bodyguard, Der mit dem Wolf tanzt) in der klassischen Rolle des edlen Rächers. Ein Mega-Kinoerfolg und die wohl spannendste, actionreichste und beste Robin Hood Verfilmung überhaupt.

Der weiße Hai

Die auf einem Roman von Peter Benchley basierende Geschichte eines kleinen Städtchens auf Long Island, deren Touristensaison abrupt ins Wasser fällt, als ein gewaltiger Hai vor der Küste auftaucht und sich an Einheimischen wie Besuchern gleichermaßen labt, besticht nicht nur durch seine kraftvoll inszenierten Bilder. Diese unglaublichen Bilder werden vor allem durch die hervorragenden Schauspieler getragen -- da wären Roy Scheider (als Sheriff), Richard Dreyfus (als Hai-Experte) und insbesondere Robert Shaw (als Fischer, der sich anbietet, den Hai zu jagen). Den Höhepunkt des Filmes stellt dann auch die Jagd jener drei Männer auf einem Fischerboot auf den Hai dar, einer Jagd, während derer aus den Jägern die Gejagten werden. Diese Jagd hat das Spannungskino neu definiert. Was also soll der Unsinn, Spielberg dafür zu verurteilen, mit Der weiße Hai einen fantastischen Unterhaltungsfilm gedreht zu haben? --Marshall Fine

Lawrence von Arabien

Die Originalfassung von David Leans ("Die Brücke am Kwai", "Doktor Schiwago", "Reise nach Indien") meisterhaftem und 1962 mit "Oscars" überschütteten Monumentalfilm mit Peter O' Toole, Omar Sharif und Alec Guinness. Robert Harris, der Mann, der bereits Abel Gances epochalen "Napoleon" wiederherstellte, restaurierte auch dieses gewaltige Epos, das von 222 Minuten auf 187 heruntergeschitten worden war. Einer der besten Filme aller Zeiten liegt damit wieder in seiner Premierenfassung vor, nicht nur filmhistorisch eine Sensation

Die Brücke am Kwai

David Leans Die Brücke am Kwai" ist mit 7 Oscars prämiert. Bester Film, bester Hauptdarsteller (Alec Guinness) und beste Regie (David Lean) sind nur einige der begehrten Auszeichnungen für diesen Filmklassiker, den man gesehen haben muß. Britische Kriegsgefangene der Japaner und ihr Kommandant, Colonel Nicholson (Alec Guinness) werden gezwungen, eine Eisenbahnbrücke über den River Kwai zu bauen. Gegen die unmenschliche Behandlung durch den brutalen Colonel Saito (Sessue Hayakawa) setzt Nicholson außergewöhnlichen Mut und Einfallsreichtum. Die Brücke wird für ihn und seine Soldaten zum Symbol des Widerstandes und Überlebenswillens. Zwischenzeitlich hat das britische Oberkommando einen Kommandotrupp (William Holden, Jack Hawkins und Geoffrey Horne) beauftragt, diese Lebensader des Feindes zu zerstören. Ein ungeheurer Film mit einem unvergeßlichen, explosiven Höhepunkt in Überlänge."

Gandhi

Sir Richard Attenboroughs 1982er Multi-Oscar-Abräumer (inklusive Bester Film, Beste Regie und Bester Hauptdarsteller für Ben Kingsley) ist ein fesselnd ehrfürchtiger Blick auf das Leben von Mahandas K. Gandhi, der im kolonialisierten Indien die Doktrin des gewaltlosen Widerstandes einführte und letztlich für die Unabhängigkeit des Landes entscheidend mitverantwortlich zeichnete. Kingsley gibt einen fantastischen Gandhi ab. Es gelingt ihm im Laufe des dreistündigen Films überaus eindrucksvoll, die Wandlung der vielschichtigen Figur vom unbedeutenden Anwalt zum internationalen Führer und lebenden Friedenssymbol darzustellen. Sowohl in seiner geschichtlichen Bedeutung (die historische Entzweiung zwischen Indien und Pakistan, noch heute ein brisanter Konflikt, kann in Gandhi in ihrem prägendsten Stadium verfolgt werden) als auch in der scharfen Zeichnung der Charaktere und der Umsetzung der einfließenden Ideen handelt es sich hier um ein großes Werk der Filmgeschichte. --Tom Keogh

Papillon

Eingekerkert auf der berühmten Teufelsinsel ist Papillon (Steve McQueen) besessen davon, freizukommen. Zusammen mit seinem Freund Dega (Dustin Hoffman) sinnt er unablässig über die Flucht nach. Sein ungebrochener Lebenswille stemmt sich dagegen, von der grausamen Brutalität seiner Bewacher zermürbt zu werden. Einer der wenigen Heldenfilme, der die berühmte Romanvorlage durch die außergewöhnliche Darstellung von Hoffman und McQueen genau umsetzt. Ein absolutes Muss der Film-Klassik!

Top Gun - Sie fürchten weder Tod noch Teufel

Die Liebesgeschichte zwischen Tom Cruise und Kelly McGillis ist so, wie wenn man die Seiten eines Hochglanzmagazins durchblättert. Dieser Designer-Actionfilm aus dem Jahre 1986 wäre viel besser geworden, wenn man keine dummen Rollen mit guten Schauspielern besetzt hätte. Anthony Edwards, der eine gute Vorstellung als Cruises simpel gestrickter Kumpel liefert, bildet da ebenso eine Ausnahme wie auch die damals relativ unbekannte Meg Ryan in einem kleinen, aber bemerkenswerten Auftritt. --Tom Keogh

Stirb langsam

1988 kam Stirb langsam in die Kinos und entpuppte sich als Sensation. Mit einem minimalen Plot gelang es Regisseur John McTiernan und Kameramann Jan de Bon (Speed) einen bis dato einmaligen Actionknaller zu inszenieren, der in seiner Machart seinesgleichen sucht. Stirb langsam besitzt eine unglaubliche Dynamik, auf jede Aktion folgt eine Sekunde später eine Reaktion. Dabei steigert sich der Film und verschießt sein Pulver nicht zu Beginn. Es beginnt, fast schon archaisch, mit einer Prügelei, es folgen einige Schießereien, bis am Ende des Filmes das halbe Hochhaus in die Luft fliegt.

Dirty Harry

Mit einem gezielten Schuss tötet ein unbekannter Killer vom Dach eines Wolkenkratzers aus ein ahnungsloses Mädchen. Der Täter, der sich selbst Skorpion" nennt, droht mit weiteren Morden und fordert Lösegeld. Schließlich entführt er ein 14jähriges Mädchen und begräbt es lebendig: 200.000 Dollar, oder das Mädchen wird ersticken. Harry erhält den Auftrag, das Lösegeld zu übergeben. Ein verzweifelter Kampf gegen die Zeit und gegen einen bestialischen Killer beginnt. Mit "Dirty Harry" begann Clint Eastwood seine erfolgreiche Filmserie, die u.a. mit "Calahan" und "Das Todesspiel" fortgesetzt wurde."

The Blair Witch Project

Drei Filmstudenten brechen nach Maryland auf, um eine Dokumentation über die regionale Legende der so genannten Blair-Hexe zu drehen. In Gesprächen mit Ortsansässigen erkennen sie, dass der Mythos noch immer lebendig ist. Als das Trio die Zivilisation hinter sich lässt, um dem Geheimnis auf die Spur zu kommen, verliert es schnell an Selbstvertrauen. Es zeigt sich, dass es keine Wiederkehr gibt. In den USA enorm erfolgreicher Low-Budget-Film, der menschliche Urängste, archaische Märchen-Konstellationen sowie Bezüge auf nationale Mythen geschickt mit aktuellen Tendenzen der Mediennutzung verbindet. Durch gezieltes Internet-Marketing hatte sich die Produktion lange vor ihrer Premiere zum Geheimtipp entwickelt. Ungeachtet dessen handelt es sich um einen klugen und sympathischen Debütfilm mit vielen kulturhistorischen und cineastischen Verweisen.

Alien Legacy 4er Box + Extra-DVD

Alien - Das unheimliche Wesen aus einer fremden Welt. Als Alien 1979 in die Kinos kam, war der Film eine Sensation. Es war nicht nur sein ungewöhnliches Design, in der Gegenwart und Zukunft zu einem vollkommen eigenständigen Weltbild verschmolzen, und es war nicht nur das von dem Schweizer Künstler H.R. Giger erschaffene Monster, das den Film aus der Flut der durch Krieg der Sterne losgetretenen Welle von SciFi-Filmen hervorhob.

2001: Odyssee im Weltraum

Als Stanley Kubrick den Autor Arthur C. Clarke einlud, mit ihm zusammen an diesem Science-Fiction-Film zu arbeiten, kann man jede Wette eingehen, dass weder der als Einzelgänger bekannte Regisseur noch der große Autor geahnt haben, dass sie einen Film kreieren würden, der die Parameter des Kino-Sehens neu definieren sollte. Inspiriert von einer Kurzgeschichte Clarkes, hat Kubrick ein unkonventionell erzähltes, auf Visualität beruhendes Poem geschrieben (auf 139-Minuten Film kommen nicht einmal 40 Minuten Dialog), das in einer eigene Bildsprache die Geschichte der Evolution erzählt. Der Evolution, die bereits geschehen ist und einer Evolution, die vielleicht noch kommen mag. Beginnt der Film im Zeitalter der Urmenschen, gelingt es Kubrick in nur einer Sequenz ins Zeitalter der Raumfahrt überzuleiten und vom Flug eines Raumschiffes namens Discovery im Jahre 2001 zu berichten, um mit der metaphysischen Geburt eines Sternenkindes zu enden.

Uhrwerk Orange

Im London der Zukunft sorgt der junge Alex mit seiner Gang für Randale. Nach seiner Ergreifung muß er als Versuchskaninchen für kriminalistische Heilmethoden herhalten. Wieder in Freiheit fällt der seiner Aggressivität beraubte Alex einem seiner früheren Opfer in die Hände. Alex' "Heilung" wird wieder rückgänging gemacht, und er ist der gleiche Schläger wie zuvor. Meisterregisseur Kubricks zynisch-brillante Zukunftssatire über eine Welt, in der der Mensch restlos manipulierbar geworden ist. Der filmische Geniestreich, der wegen seiner ballettartig ästhetisierten Gewaltszenen schockiert, gilt als Meilenstein der Filmgeschichte.

9 1/2 Wochen

John (Mickey Rourke) und Elizabeth (Kim Basinger) lernen sich in New York kennen. Beide geben sich einem erotischen Spiel hin, daß ebenso ungewöhnlich wie aufregend ist. Beherrschen und gehorchen, Demütigung und willenlose Unterordnung heißen die Regeln dieses Spiels. John und Elizabeth fallen in einen Strudel psycho-erotischer Extravaganzen und erleben eine Leidenschaft, die kein Tabu kennt.

Basic Instinct

Ein Mann stirbt einen grauenvollen Tod - ans Bett gefesselt, von einem Eismeißel mehrfach durchbohrt. Bei den Ermittlungen gerät der abgebrühte Cop Nick Curran (Michael Douglas) in den Bann von Catherine Tramell (Sharon Stone), der Hauptverdächtigen und Geliebten des Ermordeten. Sie ist eine erfolgreiche Schriftstellerin, ihre fiktiven Kriminalstories werden auf makabre Weise Wirklichkeit: Im Bett werden Männer im verwundbarsten Moment getötet. So auch in ihrem neuesten Krimi, in dem ein Cop das Opfer wird. Von ihrer unbändigen Erotik leidenschaftlich angezogen, verfällt Nick der eiskalten Blondine. Er ist fest davon überzeugt, alles im Griff zu haben. Doch sein Leben gerät außer Kontrolle. Der Versuch, seinen Pflichten in diesem Mordfall nachzukommen, scheitert an Catherines aggressiver und besitzergreifender Sexualität. Obwohl der Profi ahnt, daß auch er ihr Opfer wird, setzt er alles auf's Spiel.

 

Alexis Sorbas

Der junge englische Schriftsteller Basil kommt nach Kreta, um dort eine von seinem Vater geerbte Braunkohlemine zu betreiben. Ihm schließt sich der Mazedonier Alexis Sorbas an, und die beiden ziehen zusammen in das Hotel der alternden französischen Kurtisane Mme. Hortense, der Sorbas den Hof zu machen beginnt. Sein Rat an Basil, sich einer schönen Witwe zu nähern, hat tragische Folgen: als Basil beobachtet wird, wie er deren Haus verläßt, bringt sich einer ihrer vielen Verehrer aus Verzweiflung um, woraufhin die Witwe von den Dorfbewohnern zu Tode gesteinigt wird. 

 

Casablanca

Dieser wirklich perfekte Film von 1942 zieht die Zuschauer auch heute noch in seinen Bann -- und das aus gutem Grund. Der Film erzählt die einzigartige Liebesgeschichte zwischen drei Leuten vor einem Hintergrund von erschreckend hohem persönlichen Einsatz im Krieg und gegen ein Monster, das kultiviert statt unkultiviert, interessant statt schrecklich ist. Humphrey Bogart spielt den angeblich unpolitischen Clubbesitzer im nicht besetzten französischen Gebiet in Marokko, in dem es trotzdem vor Nazis nur so wimmelt. Ingrid Bergman spielt die Geliebte, die ihn unter geheimnisvollen Umständen in Paris verlassen hat, und Paul Henreid ist der heroische, etwas verwirrte Ehemann. Claude Rains, Sidney Greenstreet, Peter Lorre und Conradt Veidt gehören zu einer der besten Besetzungen für Nebenrollen in der Geschichte Hollywoods. Der Film gehört mit Sicherheit zu den geistvollsten und edelsten Filmen, die jemals gemacht wurden. --Tom Keogh

Der Pate

Teil 1: Coppola malt ein realistisches Bild vom Aufstieg und Fall einer sizilianischen Familie in Amerika. Er zeigt, wie in solchen Familien die Tradition über die Generationen hinweg von den Vätern auf die Söhne übertragen werden. Meisterhaft gelingt es ihm, die Balance zwischen einer Familiengeschichte einerseits und ihren kriminellen Aktivitäten andererseits zu halten. Produktionsjahr: 1972 Teil 2 : Don Michael führt jetzt die Familiengeschäfte des Mafia-Clans. Rückblicke erinnern immer wieder an Teil 1 und lassen eine 70jährige Familienchronik entstehen, die der Corleone-Dynastie. Don Michael leitet das Verbrecherimperium noch rücksichtsloser und härter als sein Vater, doch auch bei ihm steht die Zusammengehörigkeit der Familie im Vordergrund. Produktionsjahr: 1974 Teil 3 : New York im Herbst 1979. Der Pate Michael Corleone hat seine Casinos in Las Vegas abgestoßen und sich in die Bank des Vatikans eingekauft. Aber das Milliardengeschäft droht zu platzen. Hinter den Kulissen des Petersdoms wird ein teuflisches Komplott eingefädelt - der Corleone-Clan kämpft mit allen Mitteln ums Überleben.

 

Die Unbestechlichen

Chicago 1931: Die Stadt wird von einem Mann beherrscht: Al Capone. Und er kennt nur ein Recht - das des Stärkeren. Das organisierte Verbrechen verwandelte die Stadt in ein blutiges Schlachtfeld und Eliot Ness, ein junger Polizist, stellt sich dem ungleichen Kampf. Er hat nur drei Männer, auf die er sich verlassen kann. Sie kennen keine Angst und sie sind unbestechlich. Um Capone den Prozeß machen zu können, brauchen sie einen Zeugen. Der König der Unterwelt setzt seine Killer auf sie an. Doch sein Triumph ist von kurzer Dauer. Die Unbestechlichen sind ernstzunehmende Gegner. Mut und Gerechtigkeitssinn sind ihr Kapital. Nach mehr als einem Jahrzehnt unumschränkter Herrschaft geht es Capone an den Kragen...

 

 
   

  Audio-Video bei myToys.de

Premiere World Abonnement

 


Home Nach oben Feedback Suchen Inhalt Impressum

Senden Sie eine eMail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an: Webmaster 
Copyright © 1999-2004 Jost-Design    Impressum   AGBs
created and designed by Jost-Design